NeXR Technologies SE und JOHN REED Fitness starten Testbetrieb der AvatarCloud Trainings-Anwendung im Berliner Fitness Music Club Prenzlauer Berg

Berlin, 01 September 2021

 

Die NeXR Technologies SE (XETRA: NXR) setzt die nächsten Schritte der Kooperation mit der RSGGroup GmbH, der weltweiten Nummer 1 im Bereich Fitness, um.

Bereits im Februar gab NeXR die Zusammenarbeit mit dem international agierenden Konzern, zudem auch die JOHN REED Fitness Music Clubs gehören, bekannt. Der erste Bodyscanner von NeXR steht daher im Berliner Fitness Music Club in der Prenzlauer Allee, um den Mitgliedern dort im Rahmen eines Pilotprojekts einen weiteren Mehrwert für ihren Trainingsablauf zu bieten. Seit dem 19. Juni dieses Jahres können sich Trainierende der Fitnessstudiokette mithilfe des von NeXR entwickelten Fusion III Bodyscanners scannen lassen, um ihren persönlichen Avatar mit ihren exakten Körpermaßen erstellen zu lassen. Allein seit Beginn des Testprojekts wurden bereits 1.500 Avatare erstellt. Ab dem 03. September steht ein zweiter Scanner im JOHN REED FITNESS Berlin Gesundbrunnen bereit.

Die parallel hierzu entwickelte App der AvatarCloud ist im Apple AppStore und bei Google Play verfügbar. Die App dient der Visualisierung und Verfolgung von Trainingsfortschritten am eigenen Avatar sowie zur Durchführung von weiteren Bodyscans. Neben persönlichen Körpermaßen werden mit dem Launch des Services BMR (engl. Basal Metabolic Rate = basale Stoffwechselrate) und Körperfettanteil sowie weitere 20 verschiedene Parameter angezeigt. Dank der Körperanalyse können JOHN REED Members gezielter, effizienter und somit auch mit mehr Spaß trainieren. Mittelfristig sollen die generierten Avatare in unterschiedlichen Applikationen rund um den Bereich Fashion, Health und auch Games genutzt werden können. Die Nutzung des Bodyscanners ist für JOHN REED Members kostenfrei.

Markus Peuler, Geschäftsführender Direktor der NeXR Technologies SE: „Der Beginn des Pilotprojekts in den JOHN REED Clubs markiert für NeXR einen entscheidenden Meilenstein einer stringenten Produktstrategie im laufenden Geschäftsjahr. Ein flächendeckender Roll-out weiterer Scanner ist mit erfolgreichem Abschluss des Pilotprojekts beabsichtigt. Somit bekräftigen wir unsere Ankündigung nach einem Jahr der Produktentwicklungen nun verstärkt in unsere Zielmärkte Fitness und Fashion vorzudringen und gemeinsam mit unseren Partnern ein umfassendes Netzwerk an 3D-Bodyscannern aufzubauen. Auf diese Weise kann in nicht allzu ferner Zukunft jeder seinen digitalen Zwilling erhalten und diesen für die unterschiedlichsten Anwendungen im täglichen Leben nutzen.“

Weitere Informationen zur AvatarCloud finden sie unter: avatar.cloud/de/